Friedhof zu Katharinen Solothurn

Das Krematoriumsgebäude auf dem Friedhof zu Katharinen in Solothurn wurde zwischen 1960 und 1961 mit zwei flankierenden Annexbauten durch den Architekten Hans Luder erweitert. Beide die in Naturstein gehaltenen Fassaden wurden mit einem Kunstwerk ausgestattet. Diese wiesen nach Jahrzehnten eine starke Verschmutzung (unter anderem durch Moosbefall) auf.

Im Auftrag der Stadt Solothurn wurden diese beiden Kunstwerke 2018 mittels Strahlen mit Glasperlen gereinigt.

Share on print
Referenz drucken
Share on email
Referenz via E-Mail verschicken
Share on email
Share on facebook
Share on whatsapp